Microsoft Cloud Deutschland endet 2019

Erst 2015 führte Microsoft seine eigene Cloudlösung ein, die speziell die hohen Datenschutzrichtlinien berücksichtigen sollte. Durch eine zu geringe Nachfrage wird Microsoft ab 2019 das Produkt einstellen. Alle bisherigen Kunden können zwar das Produkt weiter nutzen, jedoch ist nicht bekannt, in welchem Umfang dies zukünftig möglich sein wird und in wieweit die Cloud weiterhin unterstützt wird. Das Unternehmen bietet stattdessen für deutsche Kunden nur noch Microsoft Azure an, das den strengen Richtlinien der DSGVO entsprechen soll. Hinzu kommt, dass Azure für die Kunden wesentlich umfangreicher als die bestehende Cloud sein soll.

Mehr zum Thema finden Sie hier:

www.microsoft.com/de-de/cloud/deutsche-cloud

Weitere Datenschutz-News

Anfang 2019 wird mit dem neuen Geschäftsgeheimnisgesetz (GeschGehG) die sogenannte EU-Know-How-Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt. Das neue...

Weiterlesen

Zukünftig könnte es eine Zustimmungspflicht für Tracking auf Internetseiten durch die deutschen Datenschutzbehörden geben. Dies soll ein wichtiges...

Weiterlesen

Das vom Europäische Gerichtshof (EuGH) für ungültig erklärte „Safe Harbor-Abkommen“ mit den USA im Oktober 2015 musste notwendigerweise neu geregelt...

Weiterlesen