Spionage-Apps in Googles App Store

Bisher 500 bekannte Android-Apps, die offiziell im App Store Google Play erworben werden konnten, sollen mit Schnüffelfunktion ausgestattet sein. Dies ergab eine Untersuchung durch Sicherheitsforscher. Sie entdeckten, dass unter anderem Spiele- und Wetterabs, die mit einem sogenannten Software Development Kit für Werbeeinblendungen erstellt wurden, Befehle von einem Server empfangen und ausführen können. Hierbei hatten aber die Entwickler der Apps nicht die Absicht Programme für Schnüffelaktionen zu entwickeln. Sie nutzten ahnungslos das Igexin Software Development Kit (SDK), das Kriminelle für ihre Zwecke mit einem Schadprogramm infizierten.

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier:

https://www.heise.de/amp/meldung/Google-schmeisst-500-potenzielle-Spionage-Apps-aus-App-Store-3810366.html?xing_share=news

Weitere Datenschutz-News

Seit dem 1. Januar 2018 ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, kurz NetzDG, vollständig in Kraft getreten. Durch das umstrittene Gesetz sollen...

Weiterlesen

33.000 Dateien haben Hacker bei dem Inkassounternehmen Eos gestohlen. Darunter sind sensible Daten wie Namen der Schuldner, Gläubiger, E-Mail-Adressen...

Weiterlesen

Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg haben erheblich Sicherheitslücken in mindestens 31 Banking-Apps aufgedeckt. Einige...

Weiterlesen